Vorträge und Workshops

Workshops

  • Zur Rolle und Vermittlung von Wortbildung im Fremdsprachenunterricht des Russischen und Polnischen. Eingeladener, eintägiger Workshop auf der didaktischen Fachtagung „Slawische Sprachen unterrichten: sprachübergreifend, grenzüberschreitend, interkulturell“, Universität Greifswald, 23.24.03.2018.
  • Russisch – wozu?!? Vom Nutzen des Russischlernens in der Schule. Eintägiger Workshop für Schülerinnen und Schüler im AlfriedKrupp-Schülerlabor der Ruhr-Universität Bochum, Oktober 2016.
  • Gemeinsam mit Dr. C. Clasmeier: Zur psycholinguistischen Methodik in der Fremdsprachenforschung. Eingeladener, eintägiger Workshop auf der didaktischen Fachtagung: Perspektiven der deutschslavischen Mehrsprachigkeit, Universität Regensburg, 18.-19.03.2016.

 

Vorträge und Poster

  • Russischsprachige Pflegebedürftige in deutschen Pflegeheimen – Einblicke in die Kommunikation mit Pflegekräften. Vortrag auf dem 13. Slavistentag in Trier, 25.09.2019.
  • Changes in language use and the vitality of Slavic languages in Germany – Achterberg reloaded. Vortrag auf der AMLI Conference, Essen, 21.09.2019.
  • Einsatz eines „Sprachenkörpers” zur Unterstützung im mehrsprachigen Pflegealltag. Vortrag mit Yvonne Behrens auf der Fachtagung der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) in Berlin, 19.09.2019.
  • Erstellung und Evaluation eines Sprachenkörpers als Hilfestellung im mehrsprachigen Pflegealltag. Vortrag mit Yvonne Behrens im Kolloquium zur Mehrsprachigkeitsforschung an der TU Dortmund, 14.06.2019.
  • Older Bilinguals in German speaking Nursing Homes. Poster auf der Konferenz Corpora for Language and Aging Research 4, Helsinki, Februar 2019.
  • Vorstellung des Projektes UnVergessen auf Einladung, Austauschtreffen zum Thema „Sprachentwicklung über die Lebensspanne“ am LeibnizZentrum Allgemeine Sprachwissenschaft in Berlin, Januar 2019.
  • Das Projekt UnVergessen: Vorstellung und Auswirkungen der sprachlichen Begleitung mehrsprachiger Pflegebedürftiger. Vortrag mit Yvonne Behrens auf der 1. Community HealthKonferenz, 23.11.2018 an der Hochschule für Gesundheit Bochum.
  • Mehrsprachigkeit im Alter – Fluch oder Segen? Auswirkungen von Mehrsprachigkeit im Alterungsprozess. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Mehrsprachigkeit im WiSe 18/19 an der Ruhr-Universität Bochum.
  • Blitzlicht zum Projekt UnVergessen auf dem Symposium Forschendes Lernen3: Teilhabe im Forschenden Lernen institutionell, didaktisch und praktisch rahmen, 4.10.2018 an der Ruhr-Universität Bochum.
  • Entschlüsselung von polnischen Wortbildungsprodukten durch Fremdsprachenlernende. Vortrag im Rahmen des 2. Arbeitskreises „Didaktik der slawischen Sprachen“ in Innsbruck, 19.20.02.2018.
  • Mehrsprachigkeit im Pflegeheim – Stand und Perspektiven im Rahmen von UnVergessen. Vortrag mit Y. Behrens im Rahmen des Workshops „Alter(n): Sprache – Mehrsprachigkeit – Kognition“, 15.16.02.2018, Ruhr-Universität Bochum.
  • UnVergesssen – Russisch und Polnisch als Stütze im Alter und als Fundament in der Jugend. Vortrag im Rahmen des Kolloquiums zur Mehrsprachigkeitsfor­schung an der TU Dortmund, 23.02.2017.
  • An den Grenzen der Funktionalen Operationen – Problemfälle und Lösungsansätze im Bereich der lexikalischen Wortbildung. Vortrag im Forschungskolloquium des Seminars für Slavistik, Ruhr-Universität Bochum, Januar 2017.
  • Zum Russischunterricht an drei Lernorten im Ruhrgebiet. Vortrag im Rahmen des 1. Arbeitskreistreffens zur Didaktik der slawischen Sprachen in Berlin, 12.14.09.2016.
  • Wortbildung im Polnischen als Fremdsprache. Vortrag auf dem 12. Deutschen Slavistentag, Universität Gießen, 01.03.10.2015, zugleich auch im Kolloquium zur Mehrsprachigkeitsforschung an der Ruhr-Universität Bochum (Februar 2016).
  • Chaiselongue, Perestrojka, Internet: Wie durch Mehrsprachigkeit und Sprachkontakt neue Wörter in die Sprache kommen. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Mehrsprachigkeit“, Sommersemester 2012, 2013 und 2015 an der Ruhr-Universität Bochum.
  • Warum Bilinguale Fliegen und nicht Hasen töten – nicht materieller lexikalischer Transfer („Calque“) russischdeutscher Bilingualer. Vortrag auf dem 11. Deutschen Slavistentag, Universität Dresden, 03.06.10.2012.
  • Phraseologisms in Language Contact. Vortrag auf dem Kongress „Multilingual Individuums and Multilingual Societies“, Universität Hamburg, 06.08.10.2010.
  • Otkladyvat‘ na dlinnuju skamejku Lexikalische Folgen russischdeutscher Zweisprachigkeit. Eingeladener Gastvortrag an der Ruhr-Universität Bochum, Seminar für Slavistik, 11.12.2009.
  • Innovationen im Russischen? Ergebnisse einer Judgmenttask. Vortrag auf dem Kongress POLYSLAV 13, 25.27.09.2009, Universität Hamburg.
  • Lexical Changes in the Russian Language of Russian-German Bilinguals. Vortrag auf dem „International Symposium on Bilingualism 7“, Utrecht/Niederlande, 08.11.07.2009.
  • Entlehnung von Diskursmarkern im Russischen Bilingualer. Vortrag auf dem Kongress POLYSLAV 12, 25.27.09.2008, Universität Bydgoszcz (Polen).
  • When East and West collide The use of politeness formulas and forms of address by Russian speaking immigrants in Germany. Vortrag, gemeinsam mit Prof. Dr. B. Brehmer auf dem „4th International Symposium on Politeness, East meets West“ Universität Budapest/Ungarn, 02.04.07.2008.
  • Seit 2007 diverse Vorträge und Vorstellungen von Forschungsprojekten an der Universität Hamburg („Slavistik am Dienstag“) und der Ruhr-Universität Bochum („Forschungskolloquium“ und „Herner Kreis“).